Sonntag, 14. Januar 2018

Lesestoff

Lustiges Bilderbuch
Mathe für Kinder
Hier klicken









Bunte Mischung
Ironisches und Kriminelles
Hier klicken 

Intro


Einfach auf die Zeitung klicken.




Nichtssagend ist fast wie nichts sagen

Lieber Donald Trump

Vom Steinmeier

Letzte Acki-Worte
Mach mal Pause, Europa

Armutsforscher tritt für die Linke an

"Respektabler Kandidat"

Laber-Acki 
Gratuliert Trump nicht in meinem Namen

Macht Heinz-Peter Tjaden

Wenn das so weitergeht

TV-Richter erster Kandidat

Wulff meldet sich zu Wort

Gauck geht

Bundespräsident nicht kurzatmig

Asylpaket II stoppen

Gauck war kein Bürgerrechtler


Statistik/Impressum

Verantwortlich für diese Seiten

Heinz-Peter Tjaden
Krumme Straße 1
26384 Wilhelmshaven
tjadenheinzpeter@live.de

Neue Adresse (falls der Bundespräsidenten-Darsteller sich doch mal für Briefe von Bürgern interessieren sollte, z. B. für verschwundene Verfassungsbeschwerden.)

Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
heinzpetertjaden02@gmail.com

Im Netz seit 5. Juni 2010, 14 Uhr

Weitere Seiten von Heinz-Peter Tjaden
Überblick auf www.heinzpetertjaden.de



Nichtssagend

Ich sag dann mal nix.
Ist fast wie nichts sagen

Der "Focus" feiert in diesen Tagen sein 25-jähriges Bestehen, die Krönung der Jubiläums-Ausgabe soll ein Interview mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier sein. Das beginnt auf Seite 36 und endet leider nicht schon auf Seite 37, sondern erst auf Seite 44. Seite für Seite fragt man sich, was die Reden-Schreiber des 12. Bundespräsidenten eigentlich verdienen. Mehr als eine Zigarettenschachtel im Monat kann es nicht sein. Für die Heizung in ihren Büro müssen sie wahrscheinlich selbst zahlen. 

Die klügsten Sätze von Steinmeier werden vom "Focus" hervorgehoben. 

Auf Seite 40 "Wäre unser Land wirklich mit sich im Reinen gewesen, wenn die Grenzen geschlossen worden wären? Ich glaube nicht." Die offenen Grenzen von 2015 sind so rein wie das abgeschottete Europa von 2018?

Auf Seite 42 "Kohl hat nicht auf die Zweifler gehört, sondern erkannt, dass das Fenster der Geschichte einen Spalt weit aufgegangen ist." Spalten zwischen Fenster und Rahmen erkennt man eigentlich daran, dass es zieht. Daran zweifelt meistens niemand. 

Auf Seite 43 "Es darf nicht zu einer Arbeitsteilung kommen zwischen denen, die die Vorteile der Digitalisierung abschöpfen, und denen, die bezahlen." Abschöpfen ist arbeitsteiliger denn bezahlen? Vielleicht sollte Steinmeier Rätselhefte herausgeben. 

Auf Seite 44 "Wir sind eines der wenigen Länder, das entgegen manchen Befürchtungen nach wie vor über eine stabile Mittelschicht verfügt." Das ist nicht nur schlechtes Deutsch, das ist auch gegen jede Kartellabsprache.

Wäre ich Steinmeier, würde ich den Reden-Schreibern die Hälfte der Zigarettenration streichen. Sagen würde ich nichts. Das kann Steinmeier allerdings besser als ich.