Dienstag, 5. Juni 2012

Keine Antworten

Aus  dem Schloss Bellevue

Beobachtet der Bundespräsident, wenn er überhaupt einmal in Berlin ist, das Sternenzelt und freut sich darüber, dass seit seinem Amtsantritt dort auch sein "Leitstern Freiheit" leuchtet - und zwar heller als alle anderen? Oder feilt Joachim Gauck, wenn er überhaupt einmal in Berlin ist, an seinen Reden, damit die im Ausland endlich das tun, wozu er gar keine Zeit hat? Den Bürger ernst nehmen nämlich, damit die Kluft zwischen Politikern und Wählern nicht noch größer wird.

Oder sollte man sich Eingaben an den Bundespräsidenten sparen, damit man nicht den Eindruck bekommt, dass Joachim Gauck seine Weisheiten einfach nicht für sich behalten kann, weil er sich nicht daran halten will? Predigt auch er nur tauben Ohren - das heißt seinen eigenen?

Für meinen Vorschlag, dass eine zentrale Sammelstelle für Jugendamtsakten eingerichtet werden sollte, habe ich bis heute nicht einmal diese Mitteilung bekommen: "Wir kümmern uns darum." Auch zu der verschwundenen Verfassungsbeschwerde höre ich aus dem Schloss Bellevue nichts.


Kommentare:

  1. meinen sie, dass sich gauck mit dem bundesverfassungsgericht und mit der staatsanwaltschaft in hannover anlegt? ich nicht!

    AntwortenLöschen
  2. sie müssen gauck mitteilen, dass er bei einer beantwortung mit foto in der bild-zeitung steht. dann antwortet der sofort...

    AntwortenLöschen
  3. in der mittelbayerischen zeitung habe ich heute gelesen, dass das bundespräsidialamt gelegentlich doch bürger kontaktiert. ihr thema ist wohl nur zu heiß...

    Sehr geehrter Herr Mühlbauer, im Zusammenhang mit Ihrer Kundgebung "Kinder brauchen beide Eltern & Großeltern" vom 17. Juni bis 21. Juni 2012 am Spreeweg 1 sind persönliche Zuschriften im Bundespräsidialamt für Sie eingegangen. Leider waren Sie am 21. Juni 2012 nicht mehr anzutreffen, so dass eine persönliche Übergabe nicht möglich war. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute. Mit freundlichen Grüßen
    im Auftrag vom Bundespräsidenten Berlin im Sommer 2012 / 06 / 25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für eine verschwundene verfassungsbeschwerde interessiert sich gauck nicht?

      Löschen
    2. nun gibt es ja supergrundrechte. rechtssicherheit ist aber keins?

      Löschen
    3. die wollten wohl alle einen unglaublichen skandal vertuschen, sonst hätte zumindest das verfassungsgericht reagiert...mitteilung, dass etwas nicht zu finden ist, reicht? wie kann etwas verschwinden, was dieses gericht per post, per internet-fax und per mail bekommt?

      Löschen
    4. da sind sie wohl in einem wespennest gewesen...

      Löschen
  4. gauck scheint einen neuen redenschreiber zu haben. er säuselt nicht mehr so sehr...

    AntwortenLöschen
  5. doch, er säuselt weiter. heute in der bild am sonntag...

    AntwortenLöschen
  6. unglaublich, was in diesem staat so alles möglich ist...

    AntwortenLöschen